vorheriges Projekt    nächstes Projekt 

das Projekt "Rote Zora" wird in Schultheaterverlag aufgenommen
MSB-Bericht vom Dezember 2012
 
das Projektdatum 16. Jan. 2013
 
der Inhalt Songshines Kindermusical "Die Rote Zora" wird vom Hamburger Kindertheaterverlag ins Verlagsprogramm aufgenommen

  Nach der erfolgreichen Uraufführung des selbstgeschriebenen Kindermusicals "Die Rote Zora" und der Auszeichnung durch die Albert-Lippert-Stiftung, gibt es bei Songshine Pflaumheim nun auch noch einen Vertragsabschluss zu feiern.

Nach langen Verhandlungen konnten sich die Songshine-Autoren Sophie Stürmer und Oliver Zahn, zusammen mit dem Hamburger Kindertheaterverlag die Verlagsrechte an "Die Rote Zora" sichern.

Die Autoren hatten sowohl die 25 Lieder, als auch das Skript der knapp zwei stündigen Musicalfassung, frei nach dem gleichnamigen, bekannten Roman von Kurt Held selbst geschrieben. Die Choreographien waren von Hanna Heeg, einer ebenfalls aktiven Songshine-Sängerin, entwickelt und mit den Kindern einstudiert worden.

Mit den beiden Songshine-Kinderchören "Tönchen" und der Musical AG der Grundschule Pflaumheim war das Bühnenstück von den 70 Kinder zwischen 7 und 13 Jahren, zusammen mit 7 erwachsenen Darstellern und 9 Musikern im Orchester unter der Leitung von Oliver Zahn in der Bachgauhalle Großostheim uraufgeführt worden.
Über 1400 Zuschauer hatten vom 13. - 15. Juli 2012 in drei ausverkauften Vorstellungen die Uraufführung besucht und die kleinen und großen Musical-Stars aus dem Bachgau gefeiert.

Am 17. November erhielt das Gesangs- und Musicalensemble "Songshine" dafür und für vorbildliche Jugendarbeit und Zusammenarbeit mit der Schule einen der diesjährigen Albert-Lippert-Preise.

"Die Aufnahme unseres Kindermusicals in das Verlagsprogramm ist für uns nicht nur eine große Auszeichnung. Sie ist vor allem auch ein Ansporn für die Zukunft!", so Autor und Chorleiter Oliver Zahn.

Nun arbeitet man in Pflaumheim, gemeinsam mit dem Lektorat des Hamburger Kindertheaterverlags an einer überarbeiteten Fassung des Kindermusicals.

"Das Musicalskript hat sich nicht nur während der Proben massiv entwickelt. Auch bei den Aufführungen zeigten sich noch einige Möglichkeiten der Verbesserung. Alle Erkenntnisse werden nun zusammen mit den Vorschlägen des Lektorats in Hamburg eingearbeitet. Sobald alle diese Arbeiten abgeschlossen sind, kann das Musical "Die Rote Zora" vom Schultheaterverlag bezogen werden", so die gerade mal achtzehnjährige Autorin Sophie Stürmer.

Weitere Infos unter:
www.rotezora-musical.de
www.songshine.de
www.schultheaterverlag.de
 
Infos zum Artikel der Artikel wurde am 17.01.2013 von Maintal-Sänger-Bund geschrieben